Um das Eigenkapital durch frische liquide Mittel zu stärken, muss die Geschäftsführung bzw. der Vorstand eine Kapitalerhöhung vornehmen. Dabei wird das im Gesellschaftsvertrag bzw. in der Satzung angegebene Stamm- oder Grundkapital aufgestockt gegen entsprechende Bareinlage. Darüber hinaus kommen beispielsweise die folgenden Lösungen in Betracht: – Zahlungen der Gesellschafter in die freie Kapitalrücklage (flexibel rückführbar), –...
To access this article you need to be a member: PRO, PREMIUM or BASIC.